Selbst eingefleischte Leichtbau Fans kommen bei diesem Rad ins staunen. Das unglaublich gut aussehende Rennrad bringt gerade mal 2,7kg auf die Waage.

Aus einzelnen Komponenten aufgebaut hat es der deutsche Radfahrer Gunter Mai in 2008. Zu Beginn wog es noch 3,3kg doch Mai konnte es noch bis auf 2,9kg drücken. Wer jetzt aber denk, dass es sich bei diesem Extrembike um ein Ausstellungs-Fahrrad handelt, hat weit gefehlt. Innerhalb von 2 Jahren wurden über 20.000km damit geschrubbt.

Keith Bontragers Dogma "strong, light, cheap; pick two" passt aber auch hier. Stolze $45.000 gekostet.

Das Rad ist um einen speziell angefertigten 642.5g Rahmen der Firma Spin gebaut. Selbst die Halterungen der Schalthebel wurden in das Steuerrohr des Rahmens integriert. Dadurch wurden die Schaltungsteile der Campagnolo Ergo Hebel am Lenker überflüssig. Sie wurden so umgebaut, dass sie nur noch das Bremsen kontrollieren. Die Bremshebel sind übrigens AX Lightness Orions und damit ebenfalls ausgefallene Carbonteile aus Deutschland.

Außerdem wurde eine einzigartige Gabel von THM verwendet. Eine Rennrad-Gabel mit 185.9g ein Meisterstück aus Carbon zwischen Rahmen und Vorderrad.

Der Laufradsatz an diesem Rad wiegt nicht mehr als 583g und ist damit ein weiterer Meilenstein. AX Lightness produzierte die Felgen mit Carbon Fasern die sonst nur in der Formel 1 verwendet werden.

Diese Felgen sind gepaart mit genauso extremen Naben. Vorn lediglich 30g und hinten nur 84g.

Alles in allem ein Fahrrad der Meisterklasse!

Wer Bilder dieses Prachtrads sehen will kann bei TriRig.com schauen